Rote Wand (1872 m) über Wurzeralm








Heute, 17.03.2007, ging es mit einer gipfeltreffen.at Tour auf die Rote Wand von der Wurzeralm aus. Wir, eine Gruppe von 7 Leuten (4 Schitouren- & 3 Schneeschuh-Geher) starteten um 08:30 bei der Talstation der Wurzeralm Standseilbahn. Hier die Fotos von der Tour.

Wir nahmen nicht die Bahn sondern stiegen über die gesperrte Piste auf. Die ersten 50 m waren Trage-Gelände, danach war eine durchgehende Schneedecke vorhanden. Nach ca. 1 h und 10 Minuten auf der Piste erreichen wir die Wurzeralm. Dort entschlossen wir uns, uns zu trennen. Die Schneeschuhler wählten den Stubwieswipfel und wir die Rote Wand als Tourenziel.

Zuerst war eine kurze Abfahrt über die Piste zum Teichl-Boden angesagt. Danach marschierten wir anfänglich über eine Forststraße, vorbei an der Filzmoosalm in Richtung Hals. Hier hat die Sonne teilweise ganze Arbeit geleistet – viele ausgeaperte Stellen. Ab hier wurde das Gelände etwas Steiler. Wir marschierten über den Mitterberg und den Nordkamm, teilweise in Spitzkehren, zum Gipfelkreuz der Roten Wand, welches wir nach ca. 3 h Aufstieg erreichten.

Am Gipfel herrsche ein reges Kommen und Gehen. Sogar die Sonne zeigte sich und wir konnten ein paar “Wilde Hunde” bei der Abfahrt vom Toten Mann Grat (;-)) ins Brunnsteiner Kar beobachten. Nach Gipfelrast & Gipfel(nuß)schnaps von Roswitha gings an die Abfahrt. Hier wählten wir einen tollen, etwas steileren Hang in Richtung Mitterberg. Im Anschluss fuhren wir vom Mitterberg ab und entschlossen uns dann noch mal aufzufellen um einen Osthang zur Stubwiesalm abzufahren.

Bei der Stubwiesalm genossen wir nochmal die Sonnenstrahlen und genehmigten uns einen Radler. Die Schneeschuh-Geher sind inzwischen schon in der vereinbarten Hütte angekommen. Nach der Rast ging es runter über die Forststraße und über den Teichl-Boden. Dann war nochmal anfellen angesagt um zur vereinbarten Hütte zu kommen.

In der Hütte verweilten wir noch ca. 1,5 h um dann über die Talabfahrt der Wurzeralm abzufahren. Im Laufe des Tages nahm es noch etliches an Schnee nichts desto trotz war die Abfahrt super griffig. Alles in allem eine super Tour mit netten Leuten bei der Gott sei Dank auch das Wetter gepasst hat.

2 Reaktionen zu “Rote Wand (1872 m) über Wurzeralm”

  1. Just for fun » Blog Archiv » Desperate Housewifes & Househusband Tour :-)

    [...] Schitour auf die Rote Wand [...]

  2. Mbuzzy Corp

    Very good post! We will be linking tto this great conntent
    on our site. Keep up the good writing.

Einen Kommentar schreiben